Angekommen - Buer und seine Gastarbeiter

Doris Schröder-Köpf zu Besuch in der Oberschule in Buer

Große Aufregung herrschte in der Oberschule in Buer: Frau Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, besuchte die Schule, um sich über das Buchprojekt „Angekommen-50 Jahre Gastarbeiter in Buer“ zu informieren. Schülerinnen und Schüler interviewen seit einem Jahr Migranten, die in den 60‘ Jahren als Gastarbeiter nach Buer kamen und befragen die ehemaligen deutschen Arbeitskollegen. In einer abwechslungsreichen Präsentation stellten Janne, Anastasia, Sena, Resul und Béla die Biographien einiger Gastarbeiter vor.

Frau Schröder-Köpf war so beeindruckt, dass sie gern die Schirmherrschaft über das Projekt übernahm. Sie versprach, eine Ausstellung des Buchprojektes, nach Fertigstellung im Februar, im Landtag in Hannover zu organisieren und vielleicht den Schülern eine Reise in die Heimat der türkischen Migranten zu ermöglichen.

Auch unsere Schülerzeitung Dorfgeflüster nutzte die Möglichkeit, die Frau des Exbundeskanzlers zu interviewen. Das Ergebnis ist in der kommenden Ausgabe nachzulesen. Soviel sei jedoch verraten: Frau Schröder-Köpf nahm einige Ausgaben mit und versprach uns ein Foto zu schicken, auf dem Herr Schröder unser „Dorfgeflüster“ liest.