Schulleben an der Oberschule Buer

Das machen wir schon...

Schulsportassistenten
Schulsportassistenten

Paten: Im ersten Jahr an der neuen Schule kümmern sich neben den Lehrkräften Paten um die neuen Schülerinnen und Schüler. Für jede Klasse sind mehrere Paten zuständig. Sie bringen die Kinder in den ersten Tagen zum Bus, besuchen sie im Unterricht, sind in den Pausen für sie da, veranstalten Spiele- und Kennenlernnachmittage …

 Schulsportassistenten: Schülerinnen und Schüler, die einen besonderen Lehrgang beim Deutschen Sportbund gemacht haben, betreuen die Kinder in der Aktiven Pause und in der Mittagspause während des Ganztagschulbetriebs.

Schulsanitätsdienst: Um die kleinen Unfälle auf dem Schulhof kümmert sich in jeder Pause der Schulsanitätsdienst. Das DRK hat die Helferinnen und Helfer in einem Lehrgang geschult.

Streitschlichter: Schülerinnen und Schüler, die als Streitschlichter ausgebildet wurden, helfen den Kindern ihre Probleme ohne Gewalt zu lösen.

Beratungslehrer hören zu!
Beratungslehrer hören zu!

Schülerlotsen: Für den sicheren Schulweg sind unsere Schülerlotsen zuständig. Sie unterstützen die Aufsicht führenden Lehrkräfte mittags Busbahnhof.

Beratungslehrerin: Bei schulischen und häuslichen Problemen kann nach Terminabsprache die Beratungslehrerin in Anspruch genommen werden. Die Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Methodentraining: Im fünften Schuljahr beginnend, lernen die Schülerinnen und Schüler an den „Methodentagen“ wichtige Arbeits- und Lernmethoden kennen, die ihnen helfen, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

Die Schulinspektion hat diese Arbeit bereits bewertet…

Unterricht

Differenzierung in Grundkurs und Erweiterungskurs in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Eine Durchlässigkeit zwischen den Kursen ist gegeben, so dass ein Wechsel zwischen Grund- und Erweiterungskursen möglich ist. In den Jahrgängen 9 und 10 erfolgt der Unterricht überwiegend schulzweigbezogen, d.h. es werden auch Kurzfächer im Grundkurs und Erweiterungskurs unterrichtet.

Wahlpflichtkurse (4 Wochenstunden) ab Jahrgang 6 ermöglichen eine Förderung der Stärken der Schüler (z.B. Französisch, Mathematik, Englisch, Musik, Kunst …)

Förderunterricht findet auf der Grundlage von Online-Tests in den Hauptfächern statt. Die Kinder erhalten Arbeitsmaterial, das gezielt auf ihre Schwächen eingeht. In Nachtests wird der Erfolg der Förderung überprüft.

 Für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche findet ein gesonderter Kurs (Dauer 1 1/2 Jahre) in einer Kleingruppe statt.

Doppelstunden in den Hauptfächern und Methodenvielfalt / Methodentraining ermöglichen den Schülern eine intensive Auseinandersetzung mit dem Unterrichtsstoff. Das eigenverantwortliche Lernen wird gefördert.

 

Vorteile des gemeinsamen Unterrichts mit Differenzierung in den Hauptfächern:

Maximale Klassenstärke 28 Schüler. Für die Differenzierung in den Hauptfächern erhält die Schule zusätzliche Lehrerstunden, sodass in den Hauptfächern kleine Lerngruppen entstehen. 

Versetzungen, Abschlüsse richten sich nach den Bestimmungen des Hauptschul- bzw. Realschulzweigs, in dem die Kinder angemeldet sind.

Hauptschüler können, wenn sie die Bedingungen erfüllen, weiterhin das 10. Schuljahr besuchen und den Realschulabschluss oder den erweiterten Sekundarabschluss I machen.

 

Dies ist nur ein kleiner Einblick in unser bisheriges Schulleben. Wenn Sie Fragen und Anregungen haben, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns: Kontakt

Wir freuen uns über Ihr Interesse.