Studienfahrt: London 2014

Am Samstag, den 8.2. starteten wir, die Schüler der Klassen H10a und H10b mit unseren Lehrern zu unserer Studienfahrt nach London. Um 20.30 Uhr  ging es auch schon los. Wir fuhren mit dem Bus durch die Niederlande, Belgien und Frankreich. In Calais stiegen wir auf die Fähre um und erreichten nach einer etwas unruhigen Überfahrt nach etwa 2 ½ Stunden Dover.

In London angekommen, mussten wir uns zunächst an den Linksverkehr gewöhnen. Da wir nicht sofort in das Hotel konnten, machten wir zunächst einen Spaziergang zum Camden Market, einem riesengroßen Flohmarkt.
Dann konnten wir endlich in unser Hotel. Es war gemütlich und hatte einen Billardtisch im Aufenthaltsraum.
Am Montag ging es dann richtig los. Zunächst die Stadtrundfahrt, auf der wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abfuhren und erklärt bekamen, natürlich auf Englisch.
Besonders interessant war „Changing of the Guard“ am Buckingham Palace.
Anschließend starteten wir mit unserer London-Rallye. Um alle Fragen beantworten zu können, mussten wir in Gruppen  mit der U-Bahn kreuz und quer durch London fahren. Das klappte sehr gut, denn unsere Lehrer hatten uns ja sehr gut darauf vorbereitet.

 

Am Dienstag stand  Madame Tussauds  auf dem Programm. In diesem berühmten Wachsfigurenkabinett konnten wir viele Fotos mit unseren Lieblingsstars machen. Danach ging es weiter mit dem Rest der London-Rallye.
Am Abend hatten wir ein besonderes Erlebnis, die 30-minütige Fahrt im London Eye. Es war ein beeindruckender Ausblick, den man nicht so schnell vergessen wird. Am Mittwochmorgen sind wir durch den Hyde Park zum National History Museum gegangen. Dort mussten wir Aufgaben erledigen, und es gab die Siegerehrung der Stadtrallye. Den 1. Preis machten Theresa, Maren und Ann-Cathrin. Die drei durften abends mit Herrn Türke, Herrn Repnak,  Frau Meyer zu Strohen und Frau Görtemöller indisch essen gehen.
Am Nachmittag stand der Besuch im London Dungeon an. Dort sollten wir das Gruseln lernen, aber die meisten waren nicht so sehr beeindruckt. Ein besonderes Erlebnis waren die täglichen Abendspaziergänge.  Wir sahen Big Ben,  Houses of Parliament, Tower Bridge, Oxford Street, Trafalgar Square, Picadilly Circus und  Chinatown bei Nacht.  Am Donnerstag, unserem letzten Tag, besuchten wir Greenwich, wo wir den Nullmeridian sehen konnten.
Danach hatten wir  Freizeit und konnten shoppen gehen oder die Stadt erkunden. Um 18:15Uhr trafen wir uns am London Eye um zum Bus zu fahren.
Jetzt hieß es: „London Good-bye!“
Am Freitag, den 14.02.2014 kamen wir gegen 9.30 Uhr müde aber glücklich am Busbahnhof in Buer wieder an.
Es war eine tolle Klassenfahrt und eine wunderschöne Zeit in London.
Wir danken Herrn  Türke, Herrn Repnak, Frau Meyer zu Strohen und Frau Görtemöller für Ihre Geduld mit uns und die gute Vorbereitung auf die Studienfahrt.