Wir werden Projektschule!

Gesund leben lernen mit 35 Schulen in die 2. Phase

Unser Stand/Eröffnung in Hannover
Unser Stand/Eröffnung in Hannover

Wie müssen Schulen aussehen, in denen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlfühlen? In denen die Lern- und Arbeitsbedingungen so organisiert sind, dass sie nicht zu Überforderung, Stress und Resignation führen? In denen Aktivität und Bewegung, aber auch Entspannung und Ruhe möglich sind? In denen ein Klima herrscht, in dem alle angstfrei miteinander reden und umgehen können?

 

Gibt es solche Schulen? Zumindest gibt es Schulen, die sich auf den Weg machen, um sich in diese Richtung weiterzuentwickeln. 35 Schulen aller Schulformen, die an dem Projekt „gesund leben lernen“ teilnehmen, haben sich am 10 Januar 2007 in Hannover zu einer Auftaktveranstaltung getroffen, um erste Kontakte zu knüpfen, Gedanken und bisherige Erfahrungen auszutauschen und zu überlegen, welche Unterstützung sie für ihre Entwicklung zu einer „gesunden Schule“ brauchen.

Richtfest für die Projektschulen der 2. Phase

21 Schulen wurden ausgezeichnet - wir waren dabei!

Auszeichnung der Projektschulen
Auszeichnung der Projektschulen

21 Schulen, die im landesweiten Projekt Gesund Leben Lernen engagiert und aktiv an einer gesundheitsfördernden Weiterentwicklung der Lebenswelt Schule gearbeitet haben, wurden am 18. März 2009 für ihre Arbeit ausgezeichnet. Die Urkunden wurden von Dr. Jürgen Peter; Vorstand der AOK Niedersachen, und Peter Uhlig, Staatssekretär im Niedersächsischen Kultusministerium, den Vertreterinnen und Vertretern der Schulen überreicht.

Die Veranstaltung wurde von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) und dem Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover durchgeführt.